Andacht für die Flutopfer

Die Nachrichten und Bilder von der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein Westfalen und besonders die persönlichen Schicksale von Menschen, die um Angehörige trauern, sie vermissen oder vor den Trümmern ihrer Existenz stehen, sind erschütternd. Was hilft, so erzählen Menschen vor Ort, ist die Erfahrung von Solidarität.

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Dr. Thorsten Latzel, hat darum gebeten, als Christinnen und Christen ein gemeinsames öffentliches Zeichen der Solidarität zu setzen.

Wir werden am

Freitag, den 23. Juli um 18 Uhr in der Ev. Kirche Schaafheim

die Glocken läuten und eine Andacht feiern und gemeinsam Gott um Hilfe und Beistand bitten. Dazu laden wir herzlich ein.

Wir danken allen, die den Menschen in den Hochwassergebieten bereits in den vergangenen Tagen durch ihre Gebete, aber auch durch Spenden oder ganz praktische Hilfe ihre Unterstützung und Solidarität gezeigt haben.

Gerne können Sie (auch weiterhin) auf das Spendenkonto der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe für die Flutopfer spenden (Diakonie RWL, DE79 3506 0190 1014 1550 20, KD Bank. Stichwort Hochwasser-Hilfe).

Unser Beten und Handeln möge getragen sein von der großen Hoffnung: „Der Herr richtet auf, die niedergeschlagen sind.“ (Psalm 146,8)

Kommentare sind geschlossen.