Evangelische Kirche: alter Kirchenvorstand verabschiedet und neuer eingeführt

In einem Gottesdienst am 5. September in der evangelischen Kirche in Schaafheim wurden die ausscheidenden Mitglieder des alten Kirchenvorstandes aus ihrem Amt verabschiedet und die Mitglieder des neuen KV in ihr Amt eingeführt.

Verabschiedet wurden Horst Bernhardt, Anja Hardel-Fehrensen, Michael Rosewsky, Elfi Trautmann und Marlis Roth. Pfarrer Marcus David bedankte sich bei den ausscheidenden Mitgliedern für die Zeit und die Kraft, mit der sie sich für die evangelischen Christen in Schaafheim, Mosbach, Radheim und Wenigumstadt in der zurückliegenden Amtsperiode eingesetzt haben. Er lud die ehemaligen Mitglieder außerdem dazu ein, sich auch zukünftig in der Kirchengemeinde einzubringen.

Neu in ihr Amt als Kirchenvorsteher eingeführt wurden Waltraud Fassnacht, Jonas Günther, Benjamin Hartl, Ingrid Jakob, Hartmut Merkel, Karola Ott, Leon Regenbrecht, Heide Rosewsky, Thammy Thybusch und Carina Wejwoda.

Die neuen Mitglieder gaben das feierliche Versprechen ab, den ihnen anvertrauten Dienst sorgfältig und treu in der Bindung an Gottes Wort gemäß dem Bekenntnis und nach den Ordnungen der Kirche und der Gemeinde zu tun. Pfarrer David forderte die neuen Mitglieder auf, die ihnen von Gott gegebenen Gaben zum Wohl der Gemeinde einzusetzen. „Schaut, welche Begabungen ihr einbringen könnt, was euch liegt und was ihr gerne tut. Und lasst euch dabei leiten von der Liebe Gottes!“, sagte David.

Da nicht alle ausscheidenden und einzuführenden Mitglieder in diesem Gottesdienst anwesend sein konnten, wird deren offizielle Verabschiedung bzw. Einführung in einem späteren Gottesdienst nachgeholt werden.

Der neue Kirchenvorstand in Schaafheim hat zwölf Mitglieder: zehn gewählte, die bei der KV-Wahl am 13. Juni von den Gemeindemitgliedern gewählt worden waren, und die beiden Pfarrer, die durch ihr Amt diesem Gremium angehören. In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, zu der die Evangelische Kirchengemeinde Schaafheim gehört, leitet der Kirchenvorstand die Gemeinde und ist für das gesamte Gemeindeleben verantwortlich. Die Amtszeit des KV beträgt sechs Jahre.

Der Kirchenvorstand zieht in die Kirche ein. Foto: Christiane Seresse

Kommentare sind geschlossen.