Wege entstehen beim Gehen

In den kommenden Wochen gibt es auf der Wiese neben der Evangelischen Kirche die Möglichkeit, sich an der Aktion „Brücke des Vertrauens“ zu beteiligen. Mit Holzpflöcken und Seilen ist dort eine Brückenkonstruktion angedeutet. Symbolisch liegen auf dem Boden Steine mit Schlagworten wie „Zuversicht“, „Stärke“ oder „Hoffnung“. Jeder kann nun einen weiteren Stein mit einem Wort oder kurzen Text beschriften, der deutlich macht, was ihm oder ihr persönlich geholfen hat, in einer Lebenskrise mutige Schritte zu wagen.

Dieser Stein kann dann zu den anderen gelegt werden, so dass der „Weg“ über die Brücke immer besser „begehbar“ wird. Man kann auch einen eigenen Stein mitbringen; Kinder können bunt bemalte Steine dazulegen.

Das Ergebnis der Aktion wird im Lichtblicke-Gottesdienst am 10. Mai 2020 vorgestellt (real oder virtuell). Das Mitarbeiter-Team möchte verdeutlichen, wie Vertrauen entsteht, das auch in Krisenzeiten trägt. Wer Lust hat, kann beim Ablegen des eigenen Steins ein kurzes Video (oder Audio) aufnehmen und kurz erzählen, was einem in früheren Krisen geholfen hat, mutige Schritte zu gehen, und dieses Video bis zum 5. Mai einzusenden (buero@evkircheschaafheim.de).

Kommentare sind geschlossen.